Wireless-LAN Zugangs- und Abrechnungssystem WLAN-BS™

Die Asdonk Kliniken mit Standorten in Brandenburg und dem Schwarzwald sind Fachkliniken für Lymphologie. Dort versucht man mit einem interdisziplinären Behandlungskonzept die Patienten bei der Bewältigung ihrer Krankheitsprobleme bestmöglich zu unter-stützen. Dieses umfasst physische Therapien, eine Gewichtsreduktion sowie psychologische Betreuung. Die insgesamt über 60 Zimmer der Feldbergklinik in denen nicht nur die Patienten, sondern auch deren Begleitpersonen übernachten können, sind mit modernster Technik ausgestattet, um den Besuch so angenehm wie möglich zu gestalten. Die Seeklinik Zechlin behandelt überdies nicht nur Kranke, sondern bildet auch in einer angeschlossenen Schule Pflegepersonal aus.

Da nur eine wohnliche Umgebung den richtigen Rahmen für einen erholsamen Aufenthalt und eine erfolgreiche Behandlung bietet, entschloss sich die Klinikleitung dazu in ihren Häusern Wireless-LAN einzurichten.

Der gesamte Aufbau des Wireless-LANs sowie die Integration des Zugangs- und Abrechnungssystems Envel WLAN-BS™ erfolgte durch die Techniker der Krankenhäuser. Dabei wurden über Accesspoints alle Räume mit Wireless-LAN versorgt. Die Patienten bzw. Gäste können nun auf ihren Zimmern für eine kleine Tagespauschale im Internet surfen und nehmen diesen Service dankend an. Zusätzlich stehen öffentliche PCs für die Patienten zur Verfügung. Das Klinikpersonal ist insbesondere mit der einfachen Bedienung der Abrechnungssoftware sehr zufrieden.

Die Anbindung der Kliniken an das Internet erfolgt jeweils durch eine separate DSL-Leitung für die Patienten.

Mit dem Einsatz von Envel WLAN-BS™ und dessen interner Protokollierung sorgt die Klinikleitung außerdem für die nötige rechtliche Absicherung im Falle eines Missbrauchs und unterbindet die unkontrollierte Nutzung, wie sie bei den meisten offenen Systemen der Fall ist.

Weitere Referenzen